Startseite

Willkommen auf der Webseite der jungiChanteurs.

Projekt 18/19 – Don’t Stop Us Now!

Aktuelles Programm

Ende März werden wir an zwei Konzerten unser neues Programm Don’t Stop Us Now! vorstellen. Mehr Informationen dazu gibts hier.

Wir freuen uns darauf!

Über uns

In der Saison 2015/2016 wurde dieser Projektjugendchor unter dem Namen Walliser Projektjugendchor mit dem Projekt Stemning – Stimmung geführt. Nach ersten erfolgreichen Konzerten wurde entschieden, einen regionsübergreifenden, kecken Namen herauszusuchen, der dem Chor entspricht: So fiel die Entscheidung auf jungiChanteurs. Mit dem neuen Namen, kombiniert aus Französisch und Deutsch, sollen nun vermehrt Ober- und auch Unterwalliser zum Singen motiviert werden. Er wirkt seit anfangs 2016 als Verein und zählt jedes Jahr im Durchschnitt 40 Sänger-Innen (welche sich jedes Jahr neu anmelden). Geprobt wird kurz und intensiv an Wochenenden und einzelnen Tagen mit zwei abschliessenden Konzerten. Der Projektchor steht unter der Leitung von Madeleine Loretan und Yannick Zenhäusern. Der Jugendchor jungiChanteurs ist ein junger, selbstorganisierter Verein für Jugendliche und junge Erwachsene.

Vergangene Projekte

2017 / 2018 – The Armed Man

«Vielfältig, herausfordernd, ergreifend»

Mit diesem Titel beschrieb der Walliser Bote den Auftritt der jungiChanteurs des Projekts „Karl Jenkins: The Armed Man – A Mass For Peace“ im La Poste Visp am Wochenende des 21. und 22. April. Auch die Konzerte in Basel am darauffolgenden Wochenende waren ein grosser Erfolg; beide Male war die Theodorskirche komplett ausverkauft. Dass es sich um ein aufwändiges Projekt handelt, war uns von Beginn an klar, dass aber ein solches Erlebnis daraus wurde, konnten wir erst mittendrin feststellen. Gemeinsam mit dem regioChor Binningen/Basel und dem Juventus Musica Basel wagten sich Yannick Zenhäusern und Raphael Ilg an die Leitung dieses grossartigen Projekts. Unser Jugendchor jungiChanteurs aus dem Wallis konnte sich auf eine Teilnehmerzahl von über 40 Sänger*innen freuen. Auch unsere beiden Partnerchöre leisteten einen grossen Anteil: Der regioChor gab dem Werk die nötige Reife, während der Juventus Musica Basel den Chor um weitere jugendliche Stimmen ergänzte und das Orchester zur musikalischen Unterstützung stellte. Für die jungiChanteurs war es ein tolles Erlebnis: An vier Wochenenden konnten wir das atemberaubende Werk von Karl Jenkins einstudieren. Das letzte dieser Probenwochenenden verbrachten wir in Basel, wo wir endlich alle Stimmen und das Orchester zusammenführen konnten. Schon hier zeichnete sich die gelungene Zusammenarbeit ab. Die Mitglieder der unterschiedlichen Chöre und das Orchester tauschten sich von Beginn an freundschaftlich untereinander aus.

Dem ersten Konzertwochenende fieberten wir alle aufgeregt entgegen. Das Orchester eröffnete mit den Werken „Lament for the Valley“ und dem dreisätzigen Werk „Palladio“ für Streichorchester. Schliesslich marschierte der gesamte Chor auf die Bühne und liess das erste Stück des Antikriegwerks erklingen. „L’homme armé doit on douter“, so heisst es zu Beginn des Werks. „The Armed Man“ deckt das grausame Geschehen von Krieg auf und appelliert an alle, sich für den Frieden einzusetzen. Die Darstellungen des Kriegsgeschehens finden im „Charge!“ seinen Höhepunkt, auf den direkt die Bilder der Verwüstung folgen. So beschreibt „Angry Flames“ die verheerenden Folgen der Atombombe in Hiroschima. Den Schluss des Werks bildet das zukunftsgerichtete Lied „Better Is Peace Than Always War“ und der Choral, der an Christus’ Opfer erinnert. Es bereitete uns eine grosse Freude, dieses ergreifende und stets aktuelles Werk singen zu dürfen. Diese Emotionen scheinen auf das Publikum gewirkt zu haben, so steht im Artikel des Walliser Botens: „Der Chor zeigt sich gut geprobt, begeistert singend und den Weisungen des Dirigenten sensibel folgend.“

Die jungiChanteurs konnten jedoch dieses Projekt nur durch die grosse Unterstützung aus dem Wallis verwirklichen. So möchten wir allen Sponsoren und Gönnern für die grosszügige finanzielle Unterstützung danken. Auch möchten wir den zahlreichen Personen danken, durch die wir unser Crowdfunding erfolgreich durchführen konnten. Des Weiteren möchten wir uns für die gelungene Zusammenarbeit bedanken, einerseits beim Juventus Musica Basel und dem regioChor Binningen/Basel sowie auch allen Mitwirkenden, die viel Energie und Einsatz in dieses Grossprojekt gesteckt haben.

Herzlichen Dank!
jungiChanteurs